Schmuckbild Willkommen bei den Messdienern

Kardinal von Galen Gruppe

Wöchentliches Training für Körper und Geist

Kardinal von Galen Gruppe.

Montags, Punkt 17 Uhr geht's los: Auch wenn noch nicht alle eingetroffen sind, eröffnen unsere Trainer Lennart und Thorwald die wöchentliche Trainingseinheit mit einer kurzen Besinnung; schließlich übt es sich gleich viel besser, wenn Körper und Seele im Einklang miteinander sind! Nachdem dann auch die letzten Nachzügler eingetrudelt sind, fängt das Kopfballtraining an; und da man auch was im Köpfchen haben muss, um ein guter Fußballspieler zu sein, stehen heute Denkspiele auf dem Programm. Saboteur, Wizard, Halli Galli und Co. schulen nicht nur Hirn und Reaktionsgeschwindigkeit, sondern machen der ganzen Mannschaft auch einen höllischen (vielleicht besser: himmlischen) Spaß!

Doch welche Spieler hat der SV Dommessdiener überhaupt nach den ganzen Transfers diese Saison aufgestellt? Da wären der kopfballstarke Stürmer Justin, der im Zweikampf kaum zu überwindende Abwehrchef Jan-Phillip, Paradenmeister Karl-Klemens im Tor und zu guter Letzt Dribbler Adrian. Zusammen mit unseren Trainern bilden wir die stärkste Mannschaft in der Geschichte der Dommessdiener und gewinnen seit 2012 Sonntags Spiel um Spiel!

Kardinal von Galen Gruppe.

Doch weiter im Programm: Neben der Ballkontrolle müssen wir als Spieler auch taktische Spielzüge und Aufstellungen kennenlernen. Deshalb findet die nächste Trainingseinheit im Altarraum statt, wo Spielmanöver wie die Evangeliumsprozession oder die Gabenbereitung ausgiebig geprobt werden. Auch die Ausdauer darf nicht zu kurz kommen, weshalb wir um das Halten von Gebetsbüchern oder Altarkerzen nur selten Drumherum kommen. Dabei begegnet uns auch häufig die Mädchenmannschaft, die sich ebenfalls im Training hält.

An dieser Stelle wird der Trainingsablauf manchmal von gelegentlichen Mannschaftsausflügen zur nahen Eisdiele oder auf den Weihnachtsmarkt unterbrochen, um den Körper durch energiehaltige Lebensmittel wie Zitroneneis wieder zu stärken. Doch im Regelfall kommt nun gegen Ende der Trainingseinheit ein Testspiel: Mit der Sakristeiwand als Tor lassen wir auch den letzten Rest an Energie aus und spielen Fußball, bis uns die Domglocken das Ende unseres anstrengenden, aber schönen Trainings verkünden. Doch wir wissen ja, dass wir uns in der nächsten Woche beim Training und natürlich beim Sonntagsspiel im Dom wiedersehen!

© 2019 by DOMMESSDIENER.DE

Kontakt

So erreichst du uns:
Dommessdiener
Martinikirchhof 11, 48143 Münster
ungruhe@bistum-muenster.de


Login

Benutzeranmeldung

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:
Anmelden