Schmuckbild Willkommen bei den Messdienern

Irmgard von Aspel-Gruppe

Eine ganz normale Gruppenvorstellung…

Irmgard von Aspel-Gruppe

Es war einmal vor nicht allzu langer Zeit, da lebten im Münsterlande hinter den 6 Kirchen 6 Zwergenmädchen (Dorothea, Johanna, Levinia, Lotte, Neele und Sophia) mit ihren 3 Oberzwerginnen (Karina Bohnenkamp, Mirjam Kowallick, Tamara Hakenes). Einmal wöchentlich treffen sich Diese zur Zwergenversammlung in ihrer Zwergenhütte, dem St.-Paulus-Dom. Dort waren sie aber nicht allein; denn nebenan hausten in der Höhle des kreischenden Chors zwei Räuberhauptmänner mit ihren vier Rebellen (von-Galen Gruppe).

Irmgard von Aspel-Gruppe.

Eines Tages, bei einer wichtigen Sitzung der Zwergenversammlung kümmerten wir uns wie gewöhnlich  um das Rumgewerkle am Altar, man hörte Klingeln läuten, Schalen scheppern und wir ließen natürlich auch den Spaß nicht zu kurz kommen, denn die Zwerge sind von Natur aus ein lustiges Volk. In geselligen Stunden kippen wir sogar schon mal von den Stühlen vor Lachen. Natürlich feilten wir auch an unserer Kreativität, indem wir mit unserem besonders guten Zwergengeschmack unsere Hütte verschönern und eine Gruppenkerze gestaltet haben. Doch mitten in der Sitzung stieg allen der verführerische Geruch von frischgebackenen Waffeln in die Nase. Wir standen wie hypnotisiert gleichzeitig auf und folgten der Spur aus Puderzucker. Letztendlich fanden wir uns inmitten der schrecklichen Höhle des kreischenden Chors wieder. Endlich bei Sinnen sahen wir vor uns mit Entsetzen statt frischen Waffeln mit heißen Kirschen und Vanilleeis ein kahlen Teller mit nichts als verbrannten Waffeln darauf. Aus weiter Ferne hörten wir die Tür unseres Sitzungsraums zufallen und grölendes Gelächter ertönte. Zutiefst erschüttert eilten wir zurück und mussten die grausame Wahrheit erkennen:

Irmgard von Aspel-Gruppe

Unser ach so geliebter Gruppenraum (inbegriffen unserer kostbaren, mit viel Mühe gestalteten, unersetzlichen Gruppenkerze) war von den gefürchteten Rebellen und deren grausamen Hauptmännern besetzt worden!

Und wenn sie nicht gestorben sind, hausen sie dort noch heute…Bis(s)….

© 2019 by DOMMESSDIENER.DE

Kontakt

So erreichst du uns:
Dommessdiener
Martinikirchhof 11, 48143 Münster
ungruhe@bistum-muenster.de


Login

Benutzeranmeldung

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:
Anmelden