Schmuckbild Willkommen bei den Messdienern

Von "Hexen" und Untergrundchristen

Weihbischof Dr. Stefan Zekorn zu Gast in der Oberrunde am 25.03.2015

Oberrunde.

Passend zu unserem diesjährigen Thema "Weltkirche" luden wir an diesem Mittwoch Weihbischof Dr. Stefan Zekorn, im Bistum zuständig für den Kontakt zur Weltkirche, zum gemeinsamen Gespräch und Erfahrungsaustausch in die Oberrunde ein. Er berichtete uns von seinen Reisen, die ihn schon in zahlreiche Gegenden der Welt führten, und von den Christen, die in diesen Ländern leben. Dazu brachte er uns einige Gegenstände mit, wie z.B. ein Abbild der Marienstatue von Harissa aus Beirut oder eine Statuette aus dem Marienwallfahrtsort Sheshan in China, und erzählte uns die Geschichten hinter diesen Objekten.

So berichtete der Weihbischof von Katholiken in China, die aufgrund der dortigen Regierung ihren Glauben nicht frei leben dürfen und zahlreiche Einschränkungen hinnehmen müssen. Da sie in vielen Landesteilen keine Kirchen bauen dürfen, treffen sich diese Untergrundchristen in normalen Häusern und Wohnungen, und einige Priester und Bischöfe verbüßen lange Haftstrafen dafür, den Kontakt mit der restlichen katholischen Kirche aufrecht erhalten zu haben.

Auch erzählte Dr. Zekorn von der Lage der koptischen Christen in Ägypten, welche unter der Regierung der sog. Muslimbruderschaft 2013 angefeindet wurden, oder der zunehmenden Christenverfolgung im Niger, wo von unseren Medien kaum erwähnt, zahlreiche Kirchen angezündet wurden.

Am spannendsten waren sicherlich jedoch seine Erfahrungen in Tansania: Dort besuchte er unter anderem einen Priester aus unserem Bistum, der dort eine Schule gründete, um der halbnomadischen und sehr armen Volksgruppe der Massai, welche aus ganz verschiedenen Religionen besteht, und vor allem ihren Kindern eine Chance auf Bildung zu geben. Unter den Massai ist der Animismus, eine auf Naturgeistern beruhende Religion, weit verbreitet. Dort traf er daher auch auf sog. "Hexen", Frauen, die von ihren Dörfern, Nachbarn und Familien aufgrund scheinbar übernatürlicher Unglücke und Ereignisse verstoßen werden und sozial komplett abgeschottet in eigenen Dörfern leben.

Wir wollen dem Weihbischof Dr. Zekorn Danke sagen für diesen interessanten Abend und seine Erfahrungen aus erster Hand.

Thorwald Hakenes

© 2019 by DOMMESSDIENER.DE

Kontakt

So erreichst du uns:
Dommessdiener
Martinikirchhof 11, 48143 Münster
drueing-h@bistum-muenster.de


Login

Benutzeranmeldung

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:
Anmelden