Schmuckbild Willkommen bei den Messdienern

Aufnahme der neuen Dommessdiener

20 neue Dommessdiener werden in Zukunft die Liturgie im Dom in der ersten Reihe mitfeiern

Gruppenfoto.

Sehr gespannt kamen die ersten Mädchen und Jungen zur Aufnahme der neuen Dommessdiener um kurz nach 16.30 Uhr in die Nebensakristei und wurden von ihren Leitern der vier neuen Gruppen eingekleidet. In der Kirche selbst liefen noch die letzten Vorbereitungen und kleinen Probeläufe, um den genauen Laufweg abzusprechen. In der Nebensakristei wurde es immer voller. Die Obermessdiener klärten noch die letzten Einzelheiten und begannen anschließend mit einem kleinen "Warm Up", alle auf das Pontifikalamt vorzubereiten.

In jedem Jahr werden am Hochfest der ohne Erbsünde empfangenen Gottesmutter Maria die neuen Dommessdiener in die Gemeinschaft aufgenommen. In diesem Pontifikalamt dienen sie das erste Mal und erleben die Liturgie aus der Chorgestühlperspektive. Dieses Jahr fand das Pontifikalamt wegen der noch laufenden Renovierungsarbeiten am St. Paulus Dom in der Überwasserkirche statt.

Messdiener.

Zehn Minuten vor Messbeginn wurde es ernst. Obermessdienerin Friederike Altrogge ging mit den Messdienern der Höheren Dienste schon in die Hauptsakristei hinüber und sprach dort noch mal die Besonderheiten an. Tobias Jeising, der Obermessdiener, bat indes die Leiter, die Ceroferarekerzen auszuteilen, und alle erhielten ihre Kerzen. Dann gingen auch alle Ceroferare in die Hauptsakristei hinüber und um Punkt 17.00 Uhr begann das Pontifikalamt mit dem Einzug.

Bischof Genn.

Unser Diözesanbischof Felix Genn begrüßte in seiner Ansprache zu Beginn der Messfeier die neuen Dommessdiener und brachte seine Freude über ihr Dasein zum Ausdruck.

Von Herzen wünschte er ihnen Gottes Segen bei ihrem Dienst in der Mutterkirche des Bistums und Freude beim Feiern der Liturgie im St. Paulus Dom.

Messdiener.

Im Turm der Überwasserkirche begrüßte Bischof Felix Genn nach dem Pontifikalamt die neuen Dommessdiener und deren Eltern persönlich. Von unserem Domvikar Timo Weissenberg erhielt jede und jeder seinen eigenen Messdienerausweis und ein Buch. Dieses Buch, so Timo Weissenberg, solle allen als "Handbuch" für den Dienst als Dommessdiener dienen und sie stets auf ihrem Weg begleiten.

Die Feier der Aufnahme der neuen Dommessdiener wurde durch das Jahresfoto vor dem Altar mit allen anwesenden Dommessdienern geschlossen.

© 2019 by DOMMESSDIENER.DE

Kontakt

So erreichst du uns:
Dommessdiener
Martinikirchhof 11, 48143 Münster
drueing-h@bistum-muenster.de


Login

Benutzeranmeldung

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:
Anmelden