Schmuckbild Willkommen bei den Messdienern

Kleine Fahrt der Dommessdiener

3 Tage Brilon, Winterberg und Meschede

Am Donnerstag, den 15. Juni 2017 begingen wir morgens gemeinsam das Pontifikalamt zum Hochfest Fronleichnam, bevor wir uns um 14:00 Uhr am Aegidiimarkt versammelten um den Bus zu besteigen. Nach einem kurzen Impuls mit Reisesegen von unserem Kaplan Hendrik Drüing ging es dann auch schon los!

Als wir 2 Stunden später schließlich die Jugendherberge in Brilon erreichten, bezogen wir zuerst die Zimmer und erkundeten die Herberge und das umliegende Gebiet, bis es endlich zum Abendessen ging.

Im Anschluss daran starteten wir in einen von Helena und Dorothea organisierten Abend, bei dem wir uns zuerst mit Namensspielen wie Zeitungsschlagen oder Schätzspielen als Gruppe besser kennenlernten. Später spielten wir noch weitere Spiele wie Kissenrennen oder Kartensitzen.

Schließlich beendete Hendrik den Abend mit einem kurzen Impuls im Freien, bei dem jeder der wollte vortragen konnte, was ihm an dem Tag gefallen oder nicht gefallen hat und was er vom Wochenende erwartet.

Freitag morgens ging es nach einer kurzen Stärkung dann auch schon in den Freizeitpark Fort Fun in Winterberg. Zuerst richteten wir ein Basislager ein, an denen Taschen gelagert werden konnten, wo auch immer Leiter anzutreffen sein würden.

Nach einer kurzen Ansprache von Hendrik ging es dann auch schon los und wir stürzten uns in Kleingruppen auf Achterbahnen, Wildwasserbahnen und das höchste Riesenrad Europas.

6 Stunden später verließen wir Fort Fun widerwillig aber müde wieder und kehrten zur Jugendherberge zurück, wo bereits das Abendessen wieder vorbereitet wurde.

Als wir gegessen hatten, genossen wir nochmal einen Moment Freizeit, bevor wir im Gruppenraum gemeinsam den 2016 erschienen Film "The Jungle Book" sahen und uns dabei mit Chips, Apfelschorle und Fanta den Bauch vollschlugen.

Samstag war dann bereits der letzte Tag unserer kleinen Fahrt, den wir mit einem von Christoph und Karina vorbereiteten Stationsspiel eröffneten. An den Stationen sollten wir zum Beispiel Wasser nur mit Hilfe eines Strohhalmes transportieren, Rätsel lösen oder Teebeutel weitwerfen.

Im Anschluss an das Stationsspiel werteten die Leiter die Ergebnisse aus, während wir uns weiterhin spielerisch beschäftigten.

Nachdem die Gewinner geehrt wurden, ging es auch schon zum letzten Mal in die Jugendherberge wo wir uns auf die Abfahrt vorbereiteten und zu Mittag aßen. Die angehende Oberrunde lernte dabei bereits, was es heißt die Leitung auf einer solchen Fahrt zu übernehmen…

Bevor wir nach Münster zurückkehrten, machten wir noch einen kurzen Abstecher in das Kloster Meschede, wo uns Pater Erasmus durch das Kloster führte und uns das Leben als Benediktinermönch erklärte. Während der Führung durch das Kloster nutzten wir die Gelegenheit ihn mit allen Fragen zu löchern, die uns einfielen, welche er uns gerne und ausführlich beantwortete.

Im Anschluss an die Führung feierten wir mit Hendrik noch einen Gottesdienst, bei dem wir das gesamte Wochenende noch einmal Revue passieren ließen und uns über unsere eigenen Stärken und Schwächen bewusst wurden.

Nach dem Gottesdienst ging es dann schließlich zurück nach Münster, wo uns die Eltern bereits erwarteten.

Text: Jakob Kuhn

© 2017 by DOMMESSDIENER.DE

Kontakt

So erreichst du uns:
Dommessdiener
Martinikirchhof 11, 48143 Münster
Tel. 0251 / 495-6396
drueing-h@bistum-muenster.de


Login

Benutzeranmeldung

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:
Anmelden