Schmuckbild Willkommen bei den Messdienern

Dommessdiener auf Winter-Tour

Ausflug nach Rheine am 4. Januar 2017

Dommessdiener auf Winter-Tour.

Unser diesjähriger Weihnachtsferien-Treff begann mit einer schönen Zugfahrt, die uns sehr unterhaltsam nach Rheine führte, die wir sehr genossen haben und bei der wir uns untereinander besser kennenlernen konnten. In Rheine angekommen machten wir uns auf den Weg zur Antonius-Basilika. Dort wurde uns in einer Führung viel Interessantes über die kathedralartige Basilika erklärt. Der Baustil, welcher neuromanisch ist, und die Entstehungsgeschichte waren einige der Themen. Mit einer Höhe von 102,5 Metern ist der West-Turm der Basilika der höchste Kirchturm im Münsterland. Vom Bauherrn Dechant Bernhard Pietz ist das Motto überliefert: "Hoch die Schornsteine – höher die Kirchtürme!"

Es folgte der erste Höhepunkt: die Besichtigung der großen Krippe in der Krpyta der Basilika. Es wurde uns berichtet, dass diese große Krippe jedes Jahr von drei Männern ab Buß- und Bettag aufgebaut und ab dem 25. Januar wieder abgebaut wird. Dort erfuhren wir auch noch vieles über die Symbolik der Krippe sowie das ein oder andere mehr und sangen, begleitet von einem Akkordeon, das Weihnachtslied "O du fröhliche".

Wenn ein gläubiger Christ die Krippe mit dem Herzen betrachtet, sieht er in dem Jesuskind den Sohn Gottes. Daher betet die Muttergottes Maria Jesus, den Gottessohn, an. Er wird auch Erlöser und Retter der Welt genannt.

Um unser neuerworbenes, aber auch das bereits vorhandene Wissen testen zu können, bekamen wir von unserem Krippenführer noch ein Quiz geschenkt und er begleitete uns in das Archiv der Antonius -Basilika. Dort gab es ganz viele unterschiedliche religiöse, kirchliche Dinge zu bestaunen.

Anschließend ging es zum zweiten Höhepunkt unseres Ferientreffs: dem traditionellen Schlittschuhlaufen in der Eissporthalle des Eishockeyclubs. Viele liehen sich die Schuhe aus. Während sich einige vorsichtig fortbewegten, rasten andere schon übers Eis und brachten einigen von uns noch was bei. Wir alle durften uns fühlen wie echte Eislauf-Profis. Zur Stärkung gab es reichlich Snacks und Süßigkeiten. Nach einem erfüllten, erlebnisreichen, erkenntnisreichen, aber auch anstrengenden Nachmittag fuhren wir mit vielen neuen Erkenntnissen und Erfahrungen wieder mit dem Zug zurück nach Münster.

Wir hatten alle viel Spaß und bedanken uns an dieser Stelle nochmals bei den Krippenführern für die interessante und lebensnahe Führung.

 

Alexander Kerkau, Christoph Jeising

© 2017 by DOMMESSDIENER.DE

Kontakt

So erreichst du uns:
Dommessdiener
Martinikirchhof 11, 48143 Münster
Tel. 0251 / 495-6396
drueing-h@bistum-muenster.de


Login

Benutzeranmeldung

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:
Anmelden